Mobile Hundeschule CommuniCanis Berlin
    Coaching für Menschen mit Hund

AGBs - Allgemeine Geschäftsbedingungen


§1       Vertragsgegenstand



Vertragsgegenstand   sind Beratungsgespräche, Einzelstunden, Gruppenstunden, Vorträge, Workshops, Kurse sowie Aktivitäten und Veranstaltungen für Hund und Halter. Es besteht die Möglichkeit sich vor  Vertragsbeginn über Ausstattung, Inhalte, und Abläufe kostenlos zu  informieren. Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden.

§ 2      Teilnahmevoraussetzungen



Für   jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung   abgeschlossen sein.  Eine Kopie davon ist inder ersten Stunde bzw. im Beratungsgespräch vorzulegen. Ebenso sollte der Hund ausreichend geimpft sein - den Impfpass bitte auch vor dem ersten Training vorlegen.

§ 3      Leistungserbringung



Der Umfang der Leistung ergibt sich aus der Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung.

Aktuelle   Veränderungen oder Erkenntnisse bezüglich der Veranstaltung können   durch den Veranstalter in die Veranstaltung integriert werden und die   Inhalte der Veranstaltung verändern. Der Teilnehmer erklärt hierzu sein ausdrückliches Einverständnis. Beanstandungen bezüglich der   Veranstaltung sind unmittelbar nach der Veranstaltung dem Versnstalter anzuzeigen. Erfolgt diese Meldung nicht unmittelbar,  verfällt der Anspruch auf Geltendmachung.





§4       Vertrag / Anmeldung



Die Anmeldung kann schriftlich (per Post, E-Mail) oder telefonisch erfolgen.



Nach dem Eingang der Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung, die AGB und den Haftungsausschluss, die vom Teilnehmer mit der Anmeldung anerkannt werden. Die Anmeldung ist verbindlich.





§5       Zahlungsbedingungen



Mit der Anmeldung ist die Zahlung der Gebühr fällig. Die Zahlung erfolgt bar bei der gebuchten Veranstaltung. In Ausnahmefällen ist auch eine Überweisung der Gebühr möglich, ebenso die Option einer Ratenzahlung. Dies jedoch nur in Rücksprache mit dem Veranstalter.

§6       Rücktritt



Eine Absage oder Verschiebung des vereinbarten Beratungsgesprächs oder Einzeltrainings  muss mindestens 24 Stunden vorher durch die Teilnehmerin/den Teilnehmer  erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird die Unterrichtsstunde in  voller Höhe angerechnet.


Der Veranstalter hat das Recht ohne Einhaltung einer Frist vom  Vertrag zurückzutreten, wenn Gründe höherer Gewalt dies erforderlich machen, wenn der Teilnehmer sich vertragswidrig verhält oder seine  Anwesenheit Dritte gefährdet.

Der   Veranstalter hat weiterhin das Recht bis zu zwei Tagen vor Veranstaltungsbeginn den Termin der Veranstaltung zu verschieben, wenn   der oder die Referent/in zum Veranstaltungstermin verhindert ist.

§7       Haftung



CommuniCanis Berlin übernimmt keinerlei Haftung für Sach-,  Personen- und/oder      Vermögensschäden die durch die  Anwendung der gezeigten Übungen entstehen, sowie für  Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen.



Der/die Teilnehmer/in haftet für die von sich und seinem/ihrem  Hund verursachten Schäden. Dies gilt auch für mitgebrachte (Kunden)  Hunde.



Jegliche Begleitpersonen sind durch den/die Teilnehmer/in von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.



Die Teilnahme oder der Besuch der Trainingsstunden und der  Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko.



Der Veranstalter übernimmt keine Gewährleistung für die  Richtigkeit der innerhalb der Veranstaltung vermittelten Kenntnisse,  versichert jedoch, diese nach bestem Wissen und Gewissen zu  vermitteln.





 §8       Veranstalter



Als Veranstalter tritt CommuniCanis Berlin auf.

§9       Dokumentation



CommuniCanis behält sich vor, Unterrichtseinheiten, sonstige  Betreuungstermine und Veranstaltungen der Hundeschule in Bild und/oder Ton mitzuschneiden. Mit der Veröffentlichung dieser Fotos bzw. Videos  auf der Homepage der Hundeschule bzw. mit der anderweitigen Nutzung  (z.B. Werbung) durch die Hundeschule ist der Teilnehmer einverstanden.





§10     Verjährung von Ansprüchen



Ansprüche verjähren nach den gesetzlichen Bestimmungen.





§11     Vorbehalt von Berichtigungen

Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.





§12     Gerichtsstand



Es   gilt als Gerichtsstand für das Mahnverfahren und für alle   Streitigkeiten aus einem Vertrag das Amtsgericht das dem Sitz der   Hundeschule am nächsten ist.





§13     Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen



Sollten   einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so   bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon   unberührt.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos